BAO / Finanzstrafrecht

2 Tage Intensivseminar

-

jeweils 9:00 - 12:30, 13:30 - 17:00

Ziele

  • Die SeminarteilnehmerInnen erlangen jene Sicherheit im Umgang mit den steuerlichen Verfahrensvorschriften, die für eine sachgerechte und zielorientierte steuerliche Beratung unverzichtbar ist
  • Die relevanten Bereiche der BAO werden aufgezeigt und praxisgerecht geschult
  • Aus dem Finanzstrafrecht werden jene Bereiche behandelt, die für die Beratungspraxis wesentlich sind
  • Auf Gesetzesänderungen und aktuelle Judikatur wird besonders eingegangen, - so zB. Änderungen des Finanzstrafgesetzes aufgrund BGBl I Nr. 62/2019 vom 22.7.2019 (Einführung eines Straftatbestandes „Grenzüberschreitender Umsatzsteuerbetrug“, Gewerbsmäßige Abgabenhinterziehung kein eigener Straftatbestand mehr, Änderungen bei Strafsanktionen), Änderung der BAO aufgrund des Jahressteuergesetzes 2018 (Definition des Missbrauchsbegriffes im § 22 BAO, Ausdehnung der Möglichkeiten zur Erlangung eines Auskunftsbescheides gemäß § 118 BAO, Einführung der „Begleitenden Kontrolle“ §§ 153a ff BAO; formlose Verständigung durch das BFG § 281a BAO etc.), Finanzverwaltungsgerichtsbarkeitsgesetz (FVwGG), Entfall der Möglichkeit einer wiederholten Selbstanzeige, Abgabenerhöhung bei Selbstanzeigen für vorsätzlich oder grob fahrlässig begangene Finanzdelikte anlässlich von Prüfungen und Erhebungen, Konteneinschau im Abgaben- und Finanzstrafverfahren, Einrichtung eines Kontenregisters, Kapitalabfluss-Meldegesetz, Registrierkassenpflicht, Belegerteilungspflicht und vieles mehr ...

Zielgruppe

  • Wirtschaftstreuhänder/innen
  • Bilanzbuchhalter/innen, Selbständige Buchhalter/innen
  • Mitarbeiter/innen in WT-Kanzleien
  • Berufsanwärter/innen

Programm

1. Tag:

Vormittag: Dr. Karl Kittinger

  • Konteneinschau in Abgaben- und Finanzstrafverfahren (Lockerung des Bankgeheimnisses)

Finanzstrafgesetz:

  • Strafbemessung - zielgerichtete Tipps die Erreichung einer Strafmilderung,
  • Erfolgreiches Gestalten einer Selbstanzeige - Vermeidung von Fehlern bei der Abfassung von Selbstanzeigen.
  • Vermeidung von Finanzstrafverfahren durch Beantragung eines Verkürzungszuschlages

Nachmittag: Dr. Karl Kittinger

  • Besprechung der steuerlichen Straftatbestände des Finanzstrafrechtes,
  • Wirksame und zielgerichtete Verteidigung im Finanzstrafverfahren,
  • Zuständigkeiten im Finanzstrafverfahren,
  • Ablauf des erst- und zweitinstanzlichen Finanzstrafverfahrens,
  • Welche Rechtsmittel und wie müssen diese ausgestaltet werden
  • Neuerungen im Rechtsmittelverfahren vor dem Bundesfinanzgericht.

2. Tag:

Vormittag: Dr. Peter Unger

  • Neuerungen durch das Jahressteuergesetz 2018
    • neue Definition Missbrauch § 22 BAO
    • Erweiterung Anwendungsfälle Auskunftsbescheid § 118 BAO
    • Einführung "Begleitende Kontrolle" §§ 153a - 153g BAO
    • Formlose Verständigung durch das BFG § 281a BAO
  • Ermessen, Treu und Glauben
  • Missbrauch und Scheingeschäft,
  • Fristen,
  • Verfahrensgrundsätze und Beweisgrundsätze,
  • Aufzeichnungspflichten nach dem StRefG 2015/2016 und EU-AbgÄG 2016 (Einzelaufzeichnungspflicht, Belegerteilungs- und -annahmepflicht, Registrierkassenpflicht),
  • Schätzung und Schätzungsmethode,
  • Vorläufige Bescheide,
  • Festsetzungsverjährung samt Änderung durch das AbgÄG 2016

Nachmittag: Dr. Peter Unger

  • Rechtsschutz im Abgabenverfahren inkl Neuerungen im Rechtsmittelverfahren, va Verfahrenshilfe, Vorlageerinnerung (AbgÄG 2016)
  • Bescheidbeschwerde, Maßnahmenbeschwerde und Säumnisbeschwerde (sowohl für Bundesabgabensachen als auch Landes- und Gemeindeabgabensachen)
  • Rechtskraftdurchbrechungen inkl aktueller Judikatur zur Wiederaufnahme des Verfahrens
  • Rechtsschutz gegen Verwaltungsgerichte (Revision bzw Fristsetzungsantrag an VwGH, Beschwerde an VfGH)

Ort

Palais Strudlhof
Strudlhofgasse 10
A-1090 Wien
Tel.: +43 (0)1 319 2522
Fax: +43 (0)1 319 2522-800
www.strudlhof.at

Nächtigung Zimmerkontingent für Seminarteilnehmer im:

Hotel BOLTZMANN,
1090 Wien,
Boltzmanngasse 8
(um die Ecke zum Palais Strudlhof)
Tel +43(0)1 354 50 0
E-Mail: info@hotelboltzmann.at

Gebühr

€ 740,- inkl. Mittagessen, Kaffeejausen und umfassende Unterlagen, exkl. 20% USt

Anmeldung

Anmeldung über unsere Homepage www.steuerakademie.at oder per E-Mail an office@steuerakademie.at (bitte Rechnungsempfänger angeben!)

Nächtigung bitte direkt buchen u. mit Hotel verrechnen.
Buchungskennwort "Steuerakademie",
➤ EZ für Seminarteilnehmer: € 85,-

Kontakt:
Stöger & Wakounig KG
1090 Wien, Berggasse 4/26
Tel. 01/317 95 57

Fortbildungsverpflichtung

Die Seminarteilnahme ist auf die Fortbildungsverpflichtung gem. § 3 WT-AARL 2017-KSW anrechenbar. In der Teilnahmebestätigung wird die Anzahl der anrechenbaren Unterrichtsstunden ausgewiesen.

Details

Weitere Details zum Seminar finden Sie im PDF Dokument (download durch Klick auf das PDF-Symbol rechts oben)